Einblicke Atomtage 2018

Die folgenden Bilder und Beiträge geben einen Einblick in den Verlauf der Karlsruher Atomtage 2018 vom 20. bis 22. September in Karlsruhe. Eine Kurzfassung zentraler Aussagen ist hier hinterlegt.

Jugendforum zu Uranabbau

 

Start der Endlagersuche – läuft`s?

Steffen Kanitz, Bundesgesellschaft für Endlagerung – Präsentation

 

 

 

Klaus Brunsmeier, Nationales Begleitgremium – Einschätzungen

Prof. Hendrik Lambrecht, Bürgervertreter des Nationalen Begleitgremiums – Eingangsstatement

Asta von Oppen, Rechtshilfe Gorleben

Europäische Atompolitik auf dem Irrweg

Sylvia Kotting-Uhl (MdB)  „Photo-Reisebericht Tschernobyl“

Mycle Schneider (Atomkraft-Experte) „Atomindustrie – Krise oder Abgesang?“

Claude Ledergerber (Trinationaler Atomschutzverband TRAS) „Fessenheim – Dauerbedrohung für Karlsruhe?“ 

Anne Laszlo (CFE Energies) „Kernenergie und Arbeitsplätze

Uran – der Stoff, aus dem die Albträume sind

Günter Wippel (Uranium Network)  „Menschenrechtsverletzungen für unseren Strom?“

Harry Block (BUND) „Deutsche Uran-Geschäfte trotz Atomausstieg“

Vertreterin Jugendforum „Strahlende Zukunft?“ – Ergebnisse des Jugendforums

Moderation: Oliver Hildenbrand (Landesvorsitzender Grüne BW)

Podium Uranabbau mit weiterem Vertreter des Jugendforums

Bericht Karlsruher Bündnis

Karlsruher Bündnis gegen neue Generationen von Atomreaktoren
vorgestellt von Ursula Häffner und Thomas Partmann

Macht durch Atomkraft

Jürgen Trittin (MdB) „Die Macht der Atomkraft“

Dr. Oliver Meier (Stiftung Wissenschaft und Politik) „Mythos nukleare Abschreckung“

Eva Stegen (EWS) „Hinkley Point – AKW für Bombenstoff?“