Foto: KTE Karlsruhe

Exkursion KTE – Atommüll

Foto: KTE Karlsruhe

Aufgrund großer Nachfrage können wir leider keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen. Die Exkursion ist ausgebucht. 

Wohin mit dem Atommüll?

Exkursion zur Kerntechnischen Entsorgung Karlsruhe GmbH – KTE
Campus Nord des KIT  im Rahmen der 4. Karlsruher Atomtage
am Freitag, den 21. September 2018 (14:00 – 17:00 Uhr)

Die Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe GmbH –KTE ist zuständig für den Rückbau aller stillgelegten kerntechnischen Anlagen am Standort Karlsruhe/KIT Campus Nord sowie für alle damit verbundenen Aufgaben zur Entsorgung des radioaktiven Abfalls.

Am Standort der KTE befindet sich das derzeit mengenmäßig größte Zwischenlager Deutschlands für radioaktiven Atommüll.  Da es aus allen Nähten platzt, sollen bis zum Jahr 2020 zwei neue Gebäude entstehen, wodurch die Lagerkapazität für die beim Rückbau anfallenden radioaktiven Abfälle auf fast 100.000 m3 erhöht wird. Eines dieser im Bau befindlichen Lager wollen wir uns gemeinsam ansehen.

Wie sicher werden die radioaktiven Abfälle beim KTE gelagert? Wie wird der Atommüll verpackt? Wer kontrolliert den Zustand der gelagerten Gebinde?

  • Begrüßung und Übersichtspräsentation
  • Führung durch das im Rohbau fertige neue Lager für mittelradioaktive Abfälle
  • Führung durch das Zwischenlager für schwachradioaktive Abfälle, in dem auch die Routineinspektion von Altabfällen stattfindet.
  • Abschlussdiskussion

Ca. 16:30 Uhr  Rückfahrt nach Karlsruhe

Wir bieten einen kostenlosen Bus-Shuttleservice für alle Exkursions-TeilnehmerInnen ab Karlsruhe an. Abfahrt: 13:15 Uhr

Alle angemeldeten Teilnehmer/innen erhalten bis Donnerstag, 13. September eine verbindliche Rückmeldung. Wir bemühen uns noch, die Gruppengröße der großen Nachfrage anzupassen.